5.000,- Euro für benachteiligte Kinder in Hamburg - Freimaurer-Loge „Alte Treue“ hilft vor Ort

Hamburg, 18.07.2022

„Armut bei Erwachsenen erkennt man oft an den Zähnen - bei Kindern erkennt man sie an den Schuhen'', sagt der Meister vom Stuhl der Loge „Alte Treue'', Michael Bockelmann. Das Zitat könnte aber auch von dem Schuhmachermeister Christopher Harms aus Kirchwerder stammen: Er hatte ein großes Herz für Kinder und hinterließ sein Vermögen nach seinem Tod 1982 einer Stiftung, da die eigene Ehe kinderlos blieb. So entstand die „Christopher Harms Stiftung'', die bedürftigen Kindern aus den Vier und Marschlanden in Hamburg u.a. Kleidung und Schuhe zukommen lässt.

„Wir arbeiten eng mit den Kirchengemeinden im Landgebiet zusammen und wissen daher, wo Not herrscht'', so Stiftungsvorstand Wolfgang Müller. „So haben wir nach einem Hausbrand auch schon neue Spielsachen für die Kinder gekauft oder wir übernehmen die Kosten für eine Sommerfreizeit, wenn die Eltern der Kinder das finanziell nicht stemmen können. Bei Kleidung und Schuhen helfen wir immer mit Gutscheinen, so dass sichergestellt ist, dass das Geld auch wirklich den bedürftigen Kindern zugutekommt!''

Bei einem Vortrag in der Hamburger Loge „Alte Treue'' stellte Stiftungsvorstand Karsten Voß die Arbeit der „Christopher Harms Stiftung'' vor und überraschte einige der Brüder: „Viele Menschen glauben gar nicht, dass auch in unserem reichen Land hier zuhause direkt vor der Tür immer noch Kinder in Armut leben und dadurch an vielen Kultur und Bildungsangeboten nicht teilnehmen können!''

Engagierte Brüder der „Alten Treue'' haben vor über 20 Jahren den „Verein zur Unterstützung benachteiligter Kinder'' gegründet, der heute Bildungsprojekte für Kinder in Uganda und im indischen Kalkutta fördert, der die Arbeit des „Onkologischen Forums'' in Celle und die Arbeit der „NCL Stiftung'' gegen Kinderdemenz unterstützt und auch den Vorleseverein „Mentor'', der Kindern in Hamburger Schulen vorliest und in ihrer Lesekompetenz fördert.

„Wir legen großen Wert darauf, dass wir immer einen persönlichen Ansprechpartner in den Initiativen und Stiftungen haben und sicher sein können, dass jeder gespendete Euro ohne Abzug bei den benachteiligten Kindern ankommt'', so Jan Mirko Lange, Vorsitzender des „Vereins zur Unterstützung benachteiligter Kinder''. Gemeinsam mit dem Stuhlmeister der „Alten Treue'' konnte er jetzt eine Spende von 5.000, Euro an die „Christopher Harms Stiftung'' übergeben.

Unser Regionalvorstand Karsten Voß (r.) übergab den Spendenscheck - große Begeisterung bei allen Beteiligten.

Pressekontakt